Managementtechniken

 

Die Anforderungen an das Management eines Unternehmens ändern sich stetig. Um weiterhin wettbewerbsfähig zu bleiben, muss man sich schnell auf die neue Situation einstellen können und dementsprechend reagieren. Das bedarf aber auch einer Reihe neuer Managementtechniken. Es kommt nicht nur auf fundiertes Fachwissen an, sondern auch auf Sozial- und Führungskompetenz. So genannte Softskills wie Selbstorganisation, Durchhaltevermögen und Konfliktmoderation sind auch ein großes Plus. Wer im Management arbeitet und sich beruflich auf den neuesten Stand bringen möchte, damit man den Anforderungen weiterhin kompetent begegnen kann, kann sich beim ILS per Fernstudium in Managementtechniken ausbilden lassen.

Um für den Fernkurs „Managementtechniken“ zugelassen zu werden muss man über mehrjährige Berufspraxis verfügen. Ansonsten gibt es keine besonderen Teilnahmevoraussetzungen. Der Fernkurs kann zu jeder Zeit begonnen werden und die ersten 4 Wochen sind als Testphase kostenlos. Die Regelstudienzeit für diesen Fernkurs beträgt 15 Monate, wobei man etwa 6-8 Stunden zum Lernen in der Woche einplanen sollte. Wer mehr Zeit benötigt kann die Regelstudienzeit kostenlos um 9 Monate verlängern. Die Kosten für das Unterrichtsmaterial in Form von 21 Studienheften sind schon in den Studiengebühren enthalten. Die Studienhefte beinhalten eine Reihe von Übungsaufgaben dir durchgearbeitet und zur Korrektur an das ILS geschickt werden müssen. Jeder Kursteilnehmer erhält für die Dauer des Kurses einen Zugang zum Online-Studienzentrum des ILS. In Chaträumen und Foren kann man sich untereinander austauschen und im Downloadbereich können Lernhilfen und Übungsaufgaben runtergeladen werden. Für alle Fernstudienangebote gibt es eine Fülle an Fachlektüre die man einsehen kann.

Während des Fernkurses arbeiten die Teilnehmer eine ganze Reihe Fachthemen durch. Zunächst wird man mit dem ganzheitlichen Management und den Grundlagen der Führung vertraut gemacht. Auf dieses Wissen baut der Kurs auf. Die Organisation ist der Mittelpunkt des nächsten Fachthemas. Zeitmanagement und Selbstorganisation sind auch wichtige Punkte für einen Manager. Da man auch immer wieder mal Konflikte beilegen muss, werden die Teilnehmer mit Konflikt und Moderation vertraut gemacht. Strategisches Management, Stressmanagement und Kommunikation sind weitere wichtige Punkte auf dem Stundenplan.  Die Mitarbeiter sind das eigentliche Kapital eines Unternehmens und müssen dementsprechend geführt und gefördert werden. Man spricht dabei von der Mitarbeiterentwicklung. Problemlösung und Entscheidungsfindung stehen im Anschluss daran auf dem Lehrplan. Weitere Themenbereiche sind Managementtechniken, Präsentation und optische Rhetorik sowie die Unternehmensentwicklung.

Wenn alle Übungsaufgaben aus den Studienheften durchgearbeitet und zwecks Korrektur an das ILS geschickt wurden, erhält man als Nachweis der erbrachten Leistungen das Abschlusszeugnis vom ILS. Dieses kann auf Wunsch hin auch in Englisch ausgestellt werden.

Spanisch Volllehrgang

So mancher konnte sich in der Schulzeit neben Englisch eine weitere Fremdsprache aussuchen. Viele haben sich für Spanisch entschieden, da es sich um eine Sprache handelt, die man später auch gut gebrauchen konnte. Spanien ist nach wie vor ein sehr beliebtes Urlaubsland und viele Menschen frischen ihre Sprachkenntnisse später wieder auf. Heute profitiert man auch beruflich von fundierten Fremdsprachenkenntnissen. Das liegt an der voranschreitenden Globalisierung. Spanisch wird nicht nur in Spanien gesprochen, sondern auch in Mittel- und Südamerika. Wer seine Spanischkenntnisse auffrischen und vertiefen möchte, kann den Fernkurs „Spanisch-Volllehrgang“ beim Institut für Lernsysteme belegen.

weiterlesen...