Warum das Abitur nachholen

Wenn sich die Schulzeit dem Ende zuneigt, stellt sich für alle Schüler die Frage, wie es nun weiter gehen sol. Diejenigen die das Abitur gemacht haben tragen sich meistens mit den Gedanken ein Studium zu machen. Einige von denen, die kein Abitur in der Tasche haben, werden es eventuell nachholen. Für die meisten Jugendlichen steht erst mal fest, dass sie momentan keine Schulbank mehr drücken wollen und fangen eine Lehre an. Sie wollen langsam aber sicher auf eigenen Beinen stehen und ihr eigenes Geld verdienen.

Die berufliche Karriere nimmt ihren Lauf, aber irgendwann stellt sich jeder zweite die Frage, ob es nicht doch besser gewesen wäre, das Abitur zu  machen. Das Abitur ist ein Schulabschluss der die Leute zum studieren berechtigt. Durch das Studium wiederum eröffnen sich einem ungeahnte Karrieremöglichkeiten. Da unser Schulsystem relativ flexibel und die Sekundarstufe II nicht an irgendeinen Alter gebunden ist, kann man auch im späteren Alter die Schulbank drücken und so das Abitur nachholen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten wie man das Abitur nachholen kann, wie zum Beispiel Abendschule, Fernschule, Kolleg oder Volkshochschulen. Bei allen Schulformen ist der Abschluss stattlich anerkannt. Wofür man sich letztendlich entscheidet, hängt zum sehr großen Teil von den persönlichen Lebensumständen ab. Gerade berufstätige Menschen suchen nach einer Möglichkeit, die es erlaubt, Beruf, Familie und das nachholen des Abiturs unter einem Hut zubekommen. Meistens entscheiden sie sich für die Fernschul-Variante, da sie hier selber bestimmen können, wo, wann und wie lange sie lernen möchten.

Das Institut für Lernsysteme bietet insgesamt drei Einstiegsmöglichkeiten an, um das Abitur nachzuholen. Der zu Letzt erlangte Schulabschluss bestimmt den Einstieg in den Fernlehrgang. Je nach Einstiegsvariante gibt es Unterschiede in der regulären Studienzeit. Es  besteht aber bei allen Einstiegsmöglichkeiten, die Regelstudienzeit zu verlängern, falls man mit der normalen Studienzeit nicht auskommen sollte.

Alles was man für den Unterricht benötigt, wird den Teilnehmern vom Institut für Lernsysteme zur Verfügung gestellt. Man muss dafür nichts extra bezahlen, da die Kosten für das Unterrichtsmaterial schon in den Studiengebühren enthalten sind. Ebenfalls in den Studiengebührenenthalten sind die Kosten für die Probeklausuren und dem Vorbereitungsseminar auf die mündliche Prüfung. Weitere Informationen können unter 0800-123 44 77 angefordert werden.

Für eine bessere Planung des Studiums können die Teilnehmer das Online-Studienzentrum nutzen. In Chats und Foren können sich die Teilnehmer untereinander austauschen. Wer Fragen an seinem persönlichen Fernlehrer stellen möchte, kann ihn auf der Plattform kontaktieren. Es gibt eine Menge an Fachliteratur und Lektüre, auf die man zu jeder Zeit zugreifen kann.